Schädelbasischirurgie

Die Schädelbasis ist derjenige Bereich des Schädels, der an die Unterfläche des Gehirns angrenzt. Da sich hier die Durchtrittsstellen für das verlängerte Rückenmark, der Hirnnerven und der hirnversorgenden Blutgefäße befinden, gelten Eingriffe in dieser Region als besonders anspruchsvoll.

Die anatomische Region der Schädelbasis bringt vielfältige Überschneidungen mit anderen Fachdisziplinen wie der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Augenheilkunde und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde mit sich. Durch eine sehr enge interdisziplinäre Kooperation mit diesen Kliniken können somit auch hochkomplexe Krankheitsbilder erfolgreich behandelt werden.

Die Wahl der jeweiligen Operationsmethode richtet sich nach der Lage und Art des krankhaften Prozesses und dessen Nachbarschaft zu wichtigen antomischen Strukturen wie beispielsweise Hirnnerven oder großen Blutleitern.

Ein Schwerpunkt unserer Klinik ist die operative Behandlung von Tumoren, Verletzungen und anderen krankhaften Prozessen der Schädelbasis. Hierzu gehören insbesondere:

Bei Eingriffen im Bereich der Schädelbasis wird die mikroneurochirurgische Operationstechnik häufig durch moderne technische Hilfmittel unterstützt, wie beispielsweise die Neurnavigation oder endoskopische Techniken. Eine sehr wichtige Rolle bei der operativen Behandlung dieser Tumoren, welche oftmals an die Hirnnerven heranreichen oder diese umwachsen, spielt das elektrophysiologische Neuromonitoring.

In vielen Fällen stellt die Operation nur einen Teil der Behandlung dar, welche durch teils hochpräzise Bestrahlungsverfahren ergänzt werden. Für diese Fälle stehen in enger Kooperation mit den Kliniken für Strahlentherapie und Stereotaxie modernste Möglichkeiten wie z.B. Cyberknife zur Verfügung.

Ziel ist in allen Fällen ein Behandlungskonzept, welches die Lebensqualität des Patienten in den Vordergrund stellt. Falls Sie unter einem krankhaften Prozess der Schädelbasis leiden, können Sie einen ersten Untersuchungs- und Beratungstermin in unserer Schädelbasissprechstunde im Neurochirurgischen Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Neumarkt, Zeppelinstraße 1, in Köln vereinbaren.

Telefon +49 221 277-6310 und +49 221 277-6311

Interdisziplinäres Schädelbasisboard

Tumorerkrankungen im Bereich der Schädelbasis betreffen häufig mehrere medizinische Fachgebiete. Hierbei sind vor allem die Bereiche der Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie, der Hals-Nasen-Ohren Medizin sowie der Neurochirurgie zu nennen, bei Beteiligung der Augenhöhlenregion auch die operative Augenmedizin.
Die Therapie von Schädelbasistumoren erfordert mitunter ein disziplinübergreifendes Vorgehen mit einer hohen Expertise in den einzelnen Fachbereichen.

Um eine optimale, multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung von Schädelbasistumoren bei Patienten zu gewährleisten, haben wir ein interdisziplinäres Schädelbasisboard eingerichtet. Erfahrene Ärzte obengenannter Fachrichtungen entwickeln gemeinsam in diesem Tumorboard ein optimales Behandlungskonzept für die Patienten. Von Fall zu Fall geschieht dies auch in enger Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Stereotaxie sowie Strahlentherapie.

Eine Anmeldung der Patienten erfolgt über die unten genannten Vertreter. Eine Anmeldung externer Patienten ist via E-Mail über die u.g. Ansprechpartnern ebenfalls möglich. Das jeweilige Therapiekonzept wird als Ergebnis des neuro-onkologischen Tumorboards registriert und dokumentiert.

Ansprechpartner

Hals-Nasen-Ohren-Klinik: Priv.-Doz. Dr. Jan-Christoffer Lüers , jan-christoffer.lueers@uk-koeln.de

Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie: Priv.-Doz. Dr. Dr. Matthias Kreppel, matthias.kreppel@uk-koeln.de

Augenklinik: Prof. Dr. Ludwig Heindl, ludwig.heindl@uk-koeln.de

Neurochirurgie: Priv.-Doz. Dr. Stefan Grau, stefan.grau@uk-koeln.de und Dr. Pantelis Stavrinou, pantelis.stavrinou@uk-koeln.de

Das Team

Dr. Pantalis Stavrinou
Prof. Dr. Jürgen Hampl
Priv.-Doz. Dr. Stefan Grau

Nach oben scrollen