Studienzentrale

Die Klinik und Poliklinik für Allgemeine Neurochirurgie ist bestrebt, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Versorgung der Patienten einfließen zu lassen. Klinische Studien spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie sind fester Bestandteil der Weiterentwicklung von Therapien und werden durchgeführt, wenn die Ergebnisse der vorklinischen Phase dies rechtfertigen und einen Nutzen erwarten lassen. Im Rahmen von multizentrischen Studien werden bei einer Vielzahl an Patienten neue, Erfolg versprechende Medikamente oder Wirkstoffkombinationen hinsichtlich ihrer Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit geprüft und die Therapieerfolge verschiedener Behandlungsstrategien beobachtet und objektiv verglichen. Hierfür wurde ein Neurochirurgisches Studienzentrum mit einer eigens für die Betreuung von Studienpatienten betrauten Studienkoordinatorin (study nurse) eingerichtet. Bei den meisten an unserer Klinik laufenden Studien handelt es sich um so genannte multizentrische Studien – d.h. vielfach nehmen zahlreiche Kliniken an der Studie teil – die Studienkonzeption und Koordination ist überregional organisiert. In regelmäßigen Abständen wird die leitliniengerechte Durchführung der Therapie und die Einhaltung des Studienprotokolls durch externe, unabhängige Monitore geprüft, so dass eine hohe Sicherheit & Qualität gewährleistet ist. Bitte informieren Sie sich über die klinischen Studien, die momentan bei uns durchgeführt werden. Unter den einzelnen Rubriken finden Sie Kurzprotokolle der jeweiligen Studien.

Prof. Dr. Boris Krischek

Prof. Dr. Boris Krischek

Leiter der Studienzentrale

Telefax
+49 221 478-98406
Nach oben scrollen